Direkt zum Textbeginn

Titelbild Pro Mobil e.V.
Schriftgrößenänderung überspringen

Schriftgrößenänderung


Hauptnavigation überspringen

Hauptnavigation


Infobox überspringen

Infobox

Ansprechpartner

Dipl. Soz. Päd.

Katja Benemann

Tel:    02056 - 59 56 200

Mail: kita.robbeninsel(at)pmobil.de

KiTa-Plätze

Sie interessieren sich für einen Platz?
Hier können Sie das Interessensformular herunterladen.

Anbau 4. Gruppe

Lesen Sie hier den Baubericht über den Anbau der vierten Gruppe:

Anbau 4. Gruppe

Baubericht

Hier finden Sie den Baubericht des neuen Gebäudes, welches im Sommer 2013 fertig gestellt wurde:
Archiv-Baubericht-KiTa Die kleine Robbeninsel

Pfadangabe

Inhalt

Kindertagesstätte Heiligenhaus



Wir möchten Sie auf dem Laufenden halten:



„Auch in diesem Jahr öffnet die  Kindertagesstätte ‚Die kleine Robbeninsel‘ in Heiligenhaus/Grün Selbeck am Dienstag, den 22.11.2016  von 10-12 Uhr wieder ihre Pforten.

‚Fühlen, schmecken, musizieren, kneten...und vieles mehr‘ bieten wir unseren kleinen und großen Besuchern... Wir freuen uns darauf, dass interessierte Kinder und Eltern –die uns noch nicht kennen- in unsere Gruppen hineinschauen und uns kennenlernen können.“

Stärkung der Teamgemeinschaft in der Kochschule "lecker werden"

Die Leitung der Kita Kleine Robbeninsel hat sich gemeinsam mit ihren Mitarbeitern zum Kochen in die Kochschule "lecker werden" aus Essen-Werden begeben.

In gemeinschaftlicher Zusammenarbeit, unter Anleitung des Kochs Patrick Jabs, wurde das Gemüse vorbereitet, der Fisch filetiert und zubereitet sowie die leckeren Mahlzeiten gekocht.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und hat allen geschmeckt.

Ein schönes Erlebnis, um die Teamgemeinschaft zu stärken.







Mitarbeiter der RWE gärtnern auf der Robbeninsel

Ein guter Tag für Pro Mobil e.V. und der Kindertagesstätte „Die kleine Robbeninsel“ in GrünSelbeck in Heiligenhaus.

Fünf Ingenieure, ein Kaufmann und eine Ingenieurin aus ganz NRW und sogar aus Rheinland Pfalz trafen am 17.09.2015 gut gelaunt und voller Tatendrang in der kleinen Robbeninsel ein, um dort dabei zu helfen, das Außengelände zu verschönern und Zäune zu setzen.

Die fleißigen Helfer sind allesamt bei RWE in den Energiebereichen Gas und Strom tätig und haben sich während eines RWE-Trainee-Programmes zur Eingliederung und Förderung für Studienabsolventen kennen gelernt. Hierbei wurden sie auf verschiedene Kooperationsprojekte im Rahmen des CSR (Corporate Social Responsibility) aufmerksam und wählten unter verschiedenen Vorschlägen einstimmig die inklusive Kindertagesstätte in Heiligenhaus aus, um einen Tag lang ihre Arbeitsleistung zu spenden.

Dass es Ihnen trotz mäßigem Wetter Spaß macht, ist auf den Bildern gut sehen und Pro Mobil und die kleinen Robben freuen sich, dass alle gerne auch noch einmal wieder kommen würden.





Ein herzliches Dankeschön an RWE!


Lesen Sie hier den Zeitungsartikel aus der WAZ vom 18.09.2015: Zeitungsbericht WAZ 18.09.2015


Hier können Sie den Bericht aus dem SuperTipp vom 19.09.2015 nachlesen: Bericht SuperTipp



Inklusive Kindertagesstätte Die Kleine Robbeninsel wird erweitert


In gemeinsamer Planung mit der Stadt Heiligenhaus wird die Kleine Robbeninsel um eine weitere Gruppe erweitert. Es entstehen somit zusätzliche neue Plätze für Kinder im Alter von 0 - 6 Jahren mit und ohne Behinderung.



Lesen Sie hier den informativen Zeitungsartikel von der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) vom 14.09.2015 über die Erweiterung der Kindertagesstätte.

Zeitungsbericht WAZ: 14.10.2015



Aktionstag der Schlüsselregion „Ein Tag für Deine Stadt“

 - Kleine Robben besuchen die freiwillige Feuerwehr Heiligenhaus -

Am 19.6.2015 wurde es spannend für die Vorschulkinder der "Kleinen Robbeninsel", der inklusiven Kindertagesstätte von Pro Mobil in Heiligenhaus.

Nach einem guten Frühstück machten sich 14 kleine Robben, gemeinsam mit drei netten Mitarbeitern der Fa. Witte Automotive GmbH aus Velbert, auf den Weg.


Querfeldein ging es durch die Felder zu Fuß hinauf zur freiwilligen Feuerwehr Heiligenhaus.

Der Ausflug war Teil der Aktion "Ein Tag für Deine Stadt", initiiert von der Schlüsselregion e.V., dem industriellen Netzwerk für die Region Velbert/Heiligenhaus. An diesem Tag kooperierten gleichzeitig in der ganzen Region gemeinnützige Einrichtungen mit Industrie und Wirtschaft. Pro Mobil e.V. dankt an dieser Stelle der Firma Witte ganz herzlich für das tolle Engagement und insbesondere den 3 Mitarbeitern, für die tolle Begleitung an diesem Tag.

Vor Ort wurden die Kinder und Begleiter freundlich von Andreas Braigund und Benjamin Michalek der freiwilligen Feuerwehr empfangen. Auch den beiden Mitarbeitern der Freiwilligen Feuerwehr sei an dieser Stelle gedankt, denn sie haben den Kindern vor Ort einen spannenden und unvergesslichen Tag geschenkt.


Nach einem kleinen Eingangsfilm, bei welchem sich die kleinen Robben wirklich vorbildlich gezeigt haben und mucksmäuschenstill gelauscht haben, bombardierten sie anschließend die beiden Feuerwehrmänner mit Fragen, die diese alle geduldig beantworteten. im Anschluss daran ging es in die Hallen zu den großen Autos, und anschließend noch in den großen Löschturm und zur "längsten Badewanne der Welt", in welcher aber nur Schläuche baden dürfen. Nachdem wirklich das komplette Auto gezeigt, ausprobiert und begutachtet wurde, staunten die Kinder nicht schlecht, wie flott und schnell die Leiter ausgefahren werden kann.


Weil alle so prima mitgemacht haben, durften am Ende alle zur Belohnung noch eine kleine Runde im Auto mitfahren.

Ein toller Tag für alle in bester Begleitung durch die Fa. Witte und unter fantastischer Leitung von Andi und Ben der freiwilligen Feuerwehr Heiligenhaus. DANKE!


Hier können Sie den Zeitungsbericht aus der WAZ vom 24.06.2015: Zeitungsbericht WAZ


Naos großer kleiner Bruder hat einen Kita-Platz!

Nao – hinter diesem Namen verbirgt sich ein kleiner, beweglicher Roboter, welchen Studenten vom Campus Velbert/Heiligenhaus entwickelt haben.

Als Symbol für „Innovation und Technik“, das Motto des Neujahrsempfangs in Heiligenhaus, bauten Schülerpraktikanten der Verwaltung hierfür den großen Bruder. Ein echter Hingucker, der nun in der unmittelbaren Nachbarschaft zum Campus einen schönen Platz in der inklusiven Kita „Die kleine Robbeninsel“ in Grün Selbeck gefunden hat und hier nicht nur große und kleine Menschen erfreuen und den Forscherdrang wecken soll, sondern auch einen imposanten Bodyguard am Eingang abgibt. Pro Mobil – Verein für Menschen mit Behinderung“ freut sich in diesem Zusammenhang nicht nur über den geplanten, barrierefreien Umbau der Oberstadt, sondern auch über diesen imposanten Türsteher, für den noch ein Name gefunden werden müsste…aber die kleinen Robben werden da sicher sehr kreativ sein.








Archiv

Die kleine Robbeninsel 2014 - Lesen Sie hier die Ereignisse aus 2014
Die Kleine Robbeninsel 2013 - Lesen Sie hier die Ereignisse aus 2013





Zum Seitenanfang